Ingeborg Bernerth

Bühnen-/Kostümbildner

Biographie

Ingeborg Bernerth arbeitet seit 1981 freiberuflich als Kostümbildnerin für Theater und Opernhäuser in Europa und Amerika.

In Zusammenarbeit mit der Regisseurin Vera Nemirova und dem Bühnenbildner Jens Killian schuf sie die Kostüme für den Ring des Nibelungen an der Oper Frankfurt (2010 bis 2012).

Wichtige Arbeiten waren: Lohengrin in Krefeld, Rimski-Korsakows Die Zarenbraut für die Frankfurter Oper, (Regie Stein Winge, Bühnenbild Benoit Dugardyn); Mussorgskis Boris Godunow und Die Fledermaus (Regie Robert Lehmeier, Bühnenbild Tom Musch) für die Nationale Reisopera, Enschede, wo sie auch Kostüme für Puccinis Madama Butterfly in der Regie von Tobias Hoheisel und Imogen Kogge gestaltete.

Für Donizettis Maria Stuarda, Roberto Devereux und Anna Bolena entwarf Ingeborg Bernerth an der Dallas Opera die Kostüme (Regie Stephen Lawless, Bühnenbild Benoit Dugardyn); Anna Bolena und Roberto Devereux wurden auch von der Canadian Opera Company, Toronto übernommen. Die 2003 für das Glyndebourne Festival gestaltete Fledermaus von Johann Strauss wurde sowohl am Grand Théâtre de Genève, am Opernhaus Graz und 2018 in Washington wieder aufgenommen.

Zukünftige Projekte sind u.a. Fidelio in Chemnitz, Roberto Devereux in San Francisco und Lohengrin in Bonn.

Für das Festival Oscarsborg Operaen in Norwegen gestaltete sie die Kostüme für Tosca, Cavalleria rusticana/I Pagliacci, L’Elisir d’Amore und Rigoletto in der Regie von Stein Winge, Bühnenbilder von Benoit Dugardyn. 2011 erarbeitete sie mit Stephen Lawless, Regie, und Frank Phillip Schlössmann, Bühne, Die Fledermaus von Johann Strauss für Beijing (China National Centre for the Performing Arts) sowie 2014 Guillaume Tell an der Oper Graz. In Zusammenarbeit mit Elijah Moshinsky, Regisseur, und Herbert Murauer, Bühnenbild, entstanden 2012 ihre Kostüme für Don Carlo an der Korean National Opera Seoul.

 

 

Photos

Audio/Video

Next performances