Magdalena Risberg

Sopran

Biographie

Die schwedische Sopranistin Magdalena Risberg studierte an der Königlichen Musikhochschule und anschliessend an der Opernhochschule in Stockholm. Dort studierte sie Rollen wie Sophie im «Rosenkavalier», Ann Trulove in «The Rake’s progress», Fiordiligi in «Così fan tutte» und Massenets «Manon». In ihrer Examensprüfung sang Magdalena Risberg die Violetta in «La Traviata» an der Königlichen Schwedischen Nationaloper unter der Leitung von Stefan Klingele.

Im Sommer 2011 sang sie die Rolle der Jane in «Stolz und Vorurteil», einer Neukomposition von Daniel Nelson nach Jane Austens gleichnamigem Roman an der Vadstena Schlossoper in Südschweden. Im gleichen Jahr sang sie die Titelrolle in Grétrys Oper «Zemire und Azor», einer Produktion der Königlichen Schwedischen Nationaloper, speziell ausgerichtet für Kinder und Jugendliche. 2012 sang sie die Rolle der Lauretta in «Gianni Schicchi» mit Vorstellungen sowohl in Gävle/Schweden als auch an der Königlichen Oper in Stockholm unter der Leitung von Brad Cohen.

In der Saison 13/14 war sie an der Königlichen Schwedischen Nationaloper mit Rollen wie Erstes Blumenmädchen und Erster Knappe in «Parsifal», Liú in «Turandot» und Pamina in « Die Zauberflöte» engagiert. In der Spielzeit 14/15 war sie an der Malmö Oper tätig und sang ausserdem die Erste Magd in Cehrubinis Medea an der Genfer Oper. Im Februar 2016 trat sie als Füchsin Bystrouška an der Norrlands Opera in Umeå auf, im Sommer 2016 folgte ein Engagement am Theater St. Gallen.

Schon in jungen Jahren war Magdalena Risberg an der klassischen Liedkunst interessiert. Sie erhielt zahlreiche Stipendien, darunter den begehrten «Jenny Lind-Preis», der eine Konzerttour mit über 25 Vorstellungen durch Schweden und die Vereinigten Staaten beinhaltet.

Von 2016 bis 2018 war sie Ensemblemitglied des Luzerner Theaters und war dort u.a. als Gilda (Rigoletto), Pamina (Zauberflöte) und Elvira (L’Italiana in Algeri) zu erleben und in verschiedenen Rollen- Debüts zu hören: als Manon (Manon), Nannetta (Falstaff) und Amanda (Le Grand Macabre).

Kommende Engagements beinhalten die Micaela an der Stockholmer Oper, die Violetta in Traviata im schwedischen Umea und das Debut an der Dresdner Semperoper als Pamina.  

 

Repertoire Opera

  • Composer Work Role
  • Berlioz Béatrice et Bénédict Héro
  • Bizet Carmen Micaela
  • Humperdinck Hänsel und Gretel Gretel
  • Janacek Cunning little vixen Vixen
  • Ligeti Le grand Macabre Amanda
  • Massenet Le Cid L'infante
  • Massenet Manon Manon
  • Mozart Zauberflöte Pamina
  • Puccini Gianni Schicchi Lauretta
  • Puccini Turandot Liù
  • Purcell Dido and Aeneas Dido
  • Verdi Rigoletto Gilda
  • Verdi Falstaff Nannetta
  • Verdi Traviata Violetta
  • Wagner Parsifal 1.Blumenmädchen / 1.Knappe
* in preparation

Photos

Presse

Audio/Video

Next performances