Svetlina Stoyanova

Mezzosopran

Biographie

Die bulgarische Mezzosopranistin Svetlina Stoyanova wurde in Sofia geboren.

2016 wurde Svetlina Stoyanova mit dem 3. Preis und der höchsten Platzierung als Sängerin bei Le Grand Prix de l'Opera ausgezeichnet und wurde anschließend zu Aufnahmen mit dem Bulgarischen Nationalen Radio-Sinfonieorchester eingeladen. 2017 erhielt sie den 1. Preis beim Internationalen Gesangswettbewerb „Neue Stimmen“.

Nach ihrem Wettbewerbserfolg wurde Svetlina Stoyanova von der Opéra de Nice Côte d'Azur und dem Anthéa Theatre eingeladen, den Cherubino (Le nozze di Figaro) und die Hauptrolle der Rosina (Il barbiere di Siviglia) bei den Bregenzer Festspielen zu singen.

 

Für die Spielzeiten 2018/19 und 2019/20 war Svetlina Stoyanova als Solistin an der Wiener Staatsoper engagiert. Sie gab ihr Hausdebüt als Dryade (Ariadne auf Naxos) und sang außerdem unter anderem die Rolle der Rosina (Il barbiere di Siviglia), Cherubino (Le nozze di Figaro), Roßweiße (Die Walküre) und Lola (Cavalleria Rusticana),. Außerdem gastierte sie an der Wiener Staatsoper als Cherubino in der Elbphilharmonie, Hamburg und als Zerlina (Don Giovanni) in der Tonhalle, Düsseldorf.

 

Mit dem Ensemble Matheus, unter der Leitung von Maestro Jean-Christophe Spinosi, gab Svetlina Stoyanova ihr Rollendebüt als Isabella (L'Italiana in Algeri), das in Frankreich auf Tournee ging. Im Sommer 2020 gab Svetlina Stoyanova ihr Rollendebüt als Angelina (La Cenerentola) beim New Generation Festival in Florenz, Italien.

Kurz darauf, im November 2020, debütierte Svetlina Stoyanova beim Rossini Opera Festival als Mezzosopran-Solistin in Messa di Milano. Ihr jüngster Erfolg war ihr Debüt als Rosina (Barbiere di Siviglia) am Bolshoi Theater in Moskau im Februar 2021 und ihr Debüt an der Mailänder Scala als Cherubino (Le Nozze di Figaro).

Projekte der laufenden Saison beinhalten Zulma (Italiana in Algeri) und Dangeville (Adriana Lecouvreur) an der Mailänder Scala und Mozart’s Requiem mit dem Swedish Radio Orchestra,

Repertoire Opera

  • Composer Work Role
  • Bellini I Capuleti e i Montecchi Romeo *
  • Ch. Gounod Romeo et Juliette Stefano *
  • Händel Ariodante Ariodante
  • Mascagni Cavalleria Rusticana Lola
  • Massenet Manon Javotte
  • Mozart Don Giovanni Zerlina
  • Mozart Le Nozze di Figaro Cherubino
  • Richard Strauss Ariadne auf Naxos Dryade
  • Rossini L'Italiana in Algeri Isabella
* in preparation

Photos

Presse

  • Il Barbiere di Siviglia, Wiener Staatsoper, Oktober 2019

    Keine Frage, Mittelpunkt des ausverkauften Abends ist die junge quirlige Mezzosopranistin Svetlina Stoyanova als Rosina. Die in Bulgarien geborene und aufgewachsene, am Royal Conservatoir of Scotland ausgebildete Sängerin und Gewinnerin des Ersten Preises der Neuen Stimmen 2017 in Gütersloh, zeigte mit beinahe unbekümmerter Frische ein gesanglich gerundetes und technisch beherrschtes Rollenportrait mit auffallend schönen Höhen, und ihre souveräne Spiellaune brachte zusätzlich Leben in das Haus des Doktor Bartolo.

    Online Merker, 21. Oktober 2019

Audio/Video

Next performances