deutsch englisch

Artists Management Zurich

Rütistrasse 52
CH-8044 Zürich-Gockhausen
Phone: +41 44 821 89 57
Fax: +41 44 821 01 27

Josef Wagner - Bariton/Bass

Biographie

Die musikalische Ausbildung des in Niederösterreich geborenen Bassbaritons Josef Wagner begann in einem Knabenchor sowie mit Violin- und Klavierunterricht. Nachdem er sich für den Gesang entschieden hatte, studierte er an der Universität für Musik und darstellende Kunst in Wien bei Kurt Equiluz und Robert Holl. Wichtige künstlerische Impulse erhielt er in Meisterklassen von Paul Esswood, Walter Berry und Christa Ludwig. Sein gegenwärtiger Lehrer ist Prof. KS Wicus Slabbert.

Nach seinem Bühnendébut mit Don Alfonso („Così fan tutte“) und Dulcamara („Elisir d’amore“) wurde er 2002 Ensemblemitglied der Wiener Volksoper. Hier erweiterte er sein Repertoire und ist seither dem Hause eng verbunden und ein gerngesehener Gast. Er sang dort unter vielen anderen Rollen Figaro („Nozze di Figaro“), Papageno („Zauberflöte“) und feierte dort diese Saison einen sensationellen Erfolg mit dem Don Giovanni in der Regie von Achim Freyer.

Im Sommer 2006 gab Josef Wagner als Don Cassandro („La Finta semplice“) sein Debüt bei den Salzburger Festspielen. Seither arbeitet er als freischaffender Sänger und gastierte als Konrad Nachtigall („Die Meistersinger von Nürnberg“) an der Genfer Oper, Guglielmo an der Opera Ireland und Papageno am Hyogo Performing Arts Center in Japan. In den folgenden Jahren trat er mit dem Concerto Köln unter der Leitung von Michael Hofstetter als Herkules in Anton Schweitzers „Alceste“ auf, an der Israeli Opera als Lord Sidney („Viaggio a Reims“), an der Opéra de Nantes als Nick Shadow („The Rake’s Progress“), in der Genfer Oper als Frank in der „Fledermaus“, mit dem Bayerischen Rundfunkorchester und in Tel Aviv als Escamillo, an der Opéra de Dijon als Eduard („Neues vom Tage“ von Hindemith) und Pantalone (Busonis „Turandot“), in Marseille als Leporello und Publio. Er ist auch ein regelmässiger Gast an der Opera Vlaanderen und sang dort Don Alfonso, Ercole/Giove in Cavallis „Giasone“, den Assur („Semiramide“) unter der Leitung von Alberto Zedda, den Fra Melitone in „La Forza del destino“ und den Don Giovanni. An der Deutschen Oper Berlin war er mit einer konzertanten Aufführung von “Le Vaisseau Fantôme” zu hören. Grossen Erfolg feierte er als Jochanaan an der Seite von Nina Stemme in Stockholm, als Papageno beim Festival d’Aix-en-Provence sowie als Golaud an der Deutschen Oper Berlin. 2016 konnte er einen grossen Erfolg als Figaro (Le Nozze di Figaro) in Toronto feiern.

Zu seinen zukünftigen Projekten zählen u. a. den Herrscher in „Wunder der Heliane“ an der Deutschen Oper Berlin sowie Guglielmo an der Opéra de Marseille. An die Volksoper Wien kehrt er in „Hoffmanns Erzählungen“ und als Titelfigur in Mozarts „Don Giovanni“ und an der Opera Vlaanderen als Papageno zurück. In Nancy sowie am Festival Aix-en-Provence wird er als Musiklehrer („Ariadne auf Naxos“) zu hören sein. In Helsinki wird er sein Rollendebüt als Eugen Onegin machen.

Josef Wagner ist auch ein gefragter Konzertsänger, dessen Repertoire vom Barock bis zu zeitgenössischen Werken reicht. So ist er unter den Dirigenten Ton Koopman, Dennis Russel Davies und Nikolaus Harnoncourt u. a. im Wiener Musikverein, im Wiener Konzerthaus und bei den Ludwigsburger Festspiele aufgetreten. Er tritt auch als Liedersänger in Erscheinung, wobei Die Winterreise und Die schöne Müllerin zu seinen gern und oft interpretierten Werken zählen.

Letztes Update: 18.08.2016

© Textänderungen und -kürzungen sind ausschliesslich mit unserer Genehmigung möglich. Vielen Dank für Ihr Verständnis.