deutsch englisch

Artists Management Zurich

Rütistrasse 52
CH-8044 Zürich-Gockhausen
Phone: +41 44 821 89 57
Fax: +41 44 821 01 27

Pavlo Hunka - Bariton/Bass

Biographie

Der international gefeierte Opernsänger Pavlo Hunka wurde in England geboren als Sohn eines ukrainischen Vaters und einer englischen Mutter. Er studierte Sprachpäda-gogik und Jura und arbeitete anschliessend vier Jahre als Rechtsanwalt bevor er sein Gesangsstudium am Royal Northern College of Music in Manchester aufnahm und seine Ausbildung in der Schweiz bei Kammersängerin Maria Sandulescu vervollständigte.

Sein Operndebüt gab Pavlo Hunka in Basel, wo er viele Bassbariton-Rollen des russischen, deutschen, französischen und italienischen Repertoires sang. Während der letzten 27 Jahre war er Gast an den wichtigsten Opernhäusern der Welt – Paris, Wien, München, Florenz, Amsterdam, Madrid, Moskau, London, Salzburg, Rom, Berlin, Toronto – unter berühmten Dirigenten wie Claudio Abbado, Jeffrey Tate, Semion Bychkov, Zubin Mehta, Peter Schneider, Mark Wigglesworth, Sir Simon Rattle, Sir Mark Elder, Daniel Barenboim, Esa-Pekka Salonen, Kirilll Petrenko und Kasushi Ono.

Einige Höhepunkte seiner Karriere: Don Pizarro/Fidelio in München und an der Wiener Staatsoper, die Titelrolle in Wozzeck am Maggio Musicale in Florenz, Doktor/ Wozzeck an der Staatsoper Berlin, Schigolch/Lulu in Brüssel und München, Macbeth in Berlin, Falstaff an der Canadian Opera Company Toronto, Tomski/Pique Dame am Teatro Real in Madrid, Klingsor/Parsifal und Hunding/Walküre am Bolshoi Theater in Moskau, Alberich/Siegfried in Lyon, Nekrotzar/Le Grand Macabre in Brüssel, den General in Prokoffievs Der Spieler in Amsterdam, Simone/Eine Florentinische Tragödie in Genf, Boris/Lady Macbeth von Mzensk in London, Siskov/Aus einem Totenhaus in Berlin in der berühmten Patrice Chéreau Produktion mit Sir Simon Rattle.

Künftige Projekte u.a.: Dikoj/Katja Kabanova, Schigolch/Lulu, Zar Dodon in Rimsky-Korsakovs Der Goldene Hahn, die Uraufführung von The Monster in the Maze von Jonathan Dove mit den Berliner Philharmonikern, den Ring-Zyklus in Dänemark mit Alexandr Vedernikov, Le Grand Macabre mit Sir Simon Rattle und dem London Symphony Orchestra.

2016 tritt Pavlo Hunka zum ersten Mal in der Ukraine auf in einem Rezital mit Kunst-Liedern, am 5. Juni in der Nationalen Philharmonie in Kiew, am 9. Juni in der Lwiw (Lemberger) Philharmonie. Ausserdem wird er am 29. September aus Anlass des 75sten Jahrestags von Babyn Yar an der Nationaloper in Kiew zu hören sein.

Am 18. Mai 2017 wird Pavlo Hunka sein Debüt mit dem Nationalen Symphonie-orchester der Ukraine in Zemlinskys Eine Florentinische Tragödie geben.

Pavlo Hunka ist Künstlerischer Direktor des Ukrainian Art Song Project, www.ukarinianartsong.ca , das sich die Aufnahme einer Anthologie von über 1000 klassischen ukrainischen Kunst-Liedern von 26 ukrainischen Komponisten zum Ziel gesetzt hat – Lieder, die weltweit noch nie gehört wurden, es jedoch verdient haben, auf der Weltbühne präsentiert zu werden.

Letztes Update: 07.04.2016

© Textänderungen und -kürzungen sind ausschliesslich mit unserer Genehmigung möglich. Vielen Dank für Ihr Verständnis.