deutsch englisch

Artists Management Zurich

Rütistrasse 52
CH-8044 Zürich-Gockhausen
Phone: +41 44 821 89 57
Fax: +41 44 821 01 27

KS Nina Stemme - Sopran

Presse

DVD Jenufa (Jenufa), Teatro del Liceu, Barcelona 2005

«Nicht weniger begeisternd die eindrucksvolle Jenufa der Nina Stemme. Sie gestaltet die Partie gänzlich anders als ihre Rollenvorgängerin in dieser Produktion, verfügt sie doch nicht über deren gleissend intensives, dabei lyrisches und zuweilen hell und zart ausschwingendes Timbre. Doch gelingt der Schwedin mit einem deutlich dramatischeren Ansatz, wuchtigen Höhen und einem farbsatten, klangintensiven Isolden-Ton eine nicht minder packende Interpretation. Auch sie begeistert zudem mit einer intensiven szenischen Darstellung, die über viele Nahaufnahmen der Kameraführung gut eingefangen ist.»

Rolf Tiedemann Das Opernglas Juli/August 2007, 01.07.2007

«Nicht weniger begeisternd die eindrucksvolle Jenufa der Nina Stemme. Sie gestaltet die Partie gänzlich anders als ihre Rollenvorgängerin in dieser Produktion, verfügt sie doch nicht über deren gleissend intensives, dabei lyrisches und zuweilen hell und zart ausschwingendes Timbre. Doch gelingt der Schwedin mit einem deutlich dramatischeren Ansatz, wuchtigen Höhen und einem farbsatten, klangintensiven Isolden-Ton eine nicht minder packende Interpretation. Auch sie begeistert zudem mit einer intensiven szenischen Darstellung, die über viele Nahaufnahmen der Kameraführung gut eingefangen ist.»

Rolf Tiedemann Das Opernglas Juli/August 2007, 01.07.2007

«Die schwedische Sopranistin Nina Stemme in der Titelrolle ist vom ersten Augenblick an präsent und verkörpert die Titelrolle mit hochdramatischer Energie. Die Sängerin, die eigens für diese Rolle die Grundzüge der tschechischen Sprache erlernte, um jedes Wort mit Bedeutung füllen zu können, nähert sich vor allem den innerlichen Passagen mit fast liedhafter Intensität und macht das Leid und die Willenskraft ihrer Rolle spürbar.»

Miquel Cabruja, klassik.com, 06.07.2007

«Die schwedische Sopranistin Nina Stemme in der Titelrolle ist vom ersten Augenblick an präsent und verkörpert die Titelrolle mit hochdramatischer Energie. Die Sängerin, die eigens für diese Rolle die Grundzüge der tschechischen Sprache erlernte, um jedes Wort mit Bedeutung füllen zu können, nähert sich vor allem den innerlichen Passagen mit fast liedhafter Intensität und macht das Leid und die Willenskraft ihrer Rolle spürbar.»

Miquel Cabruja, klassik.com, 06.07.2007