deutsch englisch

Artists Management Zurich

Rütistrasse 52
CH-8044 Zürich-Gockhausen
Phone: +41 44 821 89 57
Fax: +41 44 821 01 27

News

17.06.2013

Nina Stemme: Isolde an der Wiener Staatsoper

Es ist dem geneigten, regelmäßigen und potenziellen Opern-Publikum von einem Ereignis zu berichten. Dieses trägt einen Namen, und der lautet Nina Stemme. Die schwedische Sopranistin, die zuletzt mit der Gestaltung aller Brünnhilde-Partien im Wiener „Ring“ die Wagner-Freunde, derer es so viele gibt, erfreute, ist seit Donnerstag an der Staatsoper als Isolde in Richard Wagners „Tristan und Isolde“ zu hören, nein, zu erleben.

Die sängerische Leistung erinnert an die ganz Großen dieses Faches, die man entweder von Liveauftritten oder nur noch von historischen Plattenaufnahmen kennt. Die meisten von ihnen, ohne herausragende Künstlerinnen gegeneinander auszuspielen, übertrifft Stemme sogar bei Weitem. An der Staatsoper oder vergleichbaren Operntheatern war jedenfalls schon viele Jahre, sogar Jahrzehnte eine Wagner-Sängerin mit einer solchen Intensität und stimmlichen Sicherheit nicht zu hören.

Phänomenal

Stemmes Sopran ist enorm groß und höchst dramatisch, im nächsten Moment aber zu feinsten Lyrismen fähig. Ihre Spitzentöne sind präzise und durchschlagskräftig, dabei aber nie schrill. In den mittleren und tieferen Lagen besticht ihre Stimme mit einem geradezu noblen, warmen Timbre. Man hat als Hörer nie das Gefühl, dass sie an ihr Limit gehen muss – auch wenn sie das bei dieser Partie selbstverständlich tut.

Der Kurier, 14.6.13