deutsch englisch

Artists Management Zurich

Rütistrasse 52
CH-8044 Zürich-Gockhausen
Phone: +41 44 821 89 57
Fax: +41 44 821 01 27

News

30.05.2015

Marlis Petersen: Lulu in München

"Marlis Petersen ist die „La Stupenda“ der Zwölfton-Koloratur. Ihr kalter Sopran und ihre unterkühlte Ausstrahlung fügt sich bestens in Tcherniakovs Deutung. Und das gilt ähnlich für alle anderen Mitglieder eines formidablen Ensembles. … Falls jemand Bergs immer noch fremd-schöner Musik misstrauen sollte: Allein Marlis Petersen lohnt den Kartenkauf. Diese phänomenale Sängerin muss man erlebt haben. In der Premiere holte sie sich an einer Glasscheibe des Bühnenbilds eine blutige Nase. Aber sie sang und spielte unentwegt weiter – sogar noch als Jazz-Sängerin auf der Premierenfeier. Berg setzt offenbar Kräfte frei, die Berge versetzen können." Robert Braunmüller, Abendzeitung München, 27.5.15

"Er steht, denn Tcherniakov hat ein sängerisch wie schauspielerisch erstklassiges Ensemble zur Verfügung. Allen voran Marlis Petersen, groß und schlank, eine Frau mit ebenso viel Appeal wie natürlicher Autorität. … Jugendlich, fokussiert, leicht, beweglich und doch mit femininer Fülle – Marlis Petersen ist eine überragende Lulu." Bernhard Neuhoff, BR Radio, 27.5.15

"Lulu"-Darstellerin Marlis Petersen überwältigt zudem mit ihrem glasklaren, expressiven Sopran und einer umwerfenden Spiel- und Leidenslust. … Daniela Sindrams Gräfin Geschwitz und Pavlo Hunkas Schigolch sind weitere tolle Stimmen in einem sehr homogenen Ensemble." Jörn Florian Fuchs, Deutschlandfunk, 27.5.15

"Marlis Petersen singt das alles eben nicht wie oft gehört im überreizten Soubrettenton, sondern mit reifem, körperhaftem Klang, mit Wärme und vielen Farbwerten sogar in Extremlagen, dort, wo sie sich auch bewusstes Forcieren gestattet. …" Markus Thiel, Merker.de, 27.5.15

"Ein packender Abend, auch musikalisch. Marlis Petersen bewältigt die schwindelerregend hohe, Kräfte zehrende Partie scheinbar mühelos und ist zugleich eine überzeugende Sängerschauspielerin." Die Welt, 27.5.15

"Kurzum, Marlis Petersens Lulu fesselt durch eine größtmöglich unbefangen wirkende Rollenpräsenz. Auch stimmlich ist sie ein Erlebnis: Schöne, klarhelle Höhen, volle, farbkräftig schillernde Mittellage. Immer wieder schleudert sie Spitzentöne heraus, aus purer Lust und Lebensfreude." OTTO PAUL BURKHARDT, Heidenheimer Zeitung, 27.5.15

"Die Lulu der Marlis Petersen war grandios! Imponierend souverän im Wechsel zwischen Sprechgesang und ariosem Leuchten. Die aufflatternden Koloraturen glichen mehr tollkühnen Flugversuchen als einer Kunstanstrengung. Dabei sieht sie mit ihrer atemberaubenden körperlichen Präsenz auch noch blendend aus. Es ist ihre neunte Lulu (eine davon in Wien). In München demonstrierte sie mit jedem Ton, warum sie der aktuelle Musiktheaterglücksfall für diese Partie ist." NMZ-online